katharina-g

Katharina in Amerika
 

Meta





 

Mai

Soo, nach langer Zeit bin ich mal wieder da. Da sich das Jahr nun langsam seinem Ende neigt und immer viel zu tun ist und ich noch in Californien war hatte ich bisher noch keine Zeit gehabt über den Mai zu berichten, aber dafür jetzt J

Der Mai war der letzte Monat wo alles noch beim Alten war und bevor die ganzen Veränderungen losgingen…Ferienanfang bei den Kids, meine Reise und der Einzug der Nanny. Und die Wochen gingen sehr schnell vorbei, soo viel schneller als ich gedacht habe.

Hab it den Kids ganz viele Sachen gemacht, wir waren im Naturemuseum…besonders die Jungs lieben es, die Tiere anzugucken. Diesmal waren soe von dem Alligator so fasziniert, dass ich Probleme hatte, die Kids aus dem Museum rauszubekommen :D Wir waren Eis essen – als Belohnung haben die Kids dann sogar freiwillig mein Auto gewaschen (was eigentlich schon längst fällig war, mein armes Auto) – fand ich richtig süß!! Als ich abends mal babysitten musste haben wir ne gemütliche Movienight gemacht…ich werd`s soo vermissen mit meinen Baby Boys auf der Couch zu kuscheln ( Mit den Mädels haben wir T-Shirts selbst gebatikt, und jetzt tragen sie die Shirts immer stolz nach dem Motto: haben wir selbst gemacht!!

Der Sommer in Charlotte ist schon längst voll zugange, draußen im Park wird`s oft unerträglich, aber dafür kommt die Bräune ganz von alleine Wenn`s mal nicht zu heiß war haben wir uns ganz oft mit Josephine und ihren Kids im Park getroffen….zum Spazieren gehen, Enten füttern und Picknicken. Die Jungs lieben die 3-jährige Celia über alles!! Ich hatte sogar das Glück ein Foto machen zu können, als Tyre sie geküsst hat

An einem Vormittag war ich mal mit meiner Gastmutter und den Jungs bei den Mädels in der Schule zum Lunch essen – wollte wenigstens einmal die Schule sehen bevor ich gehe. Die Mädels haben bis Ende Juni noch Schule, die Jungs hatten Ende Mai schon ihre letzte Woche in der Preschool. Nächstes Jahr werden sie nicht nur 2xdie Woche, sondern von Dienstag bis Freitag jeden Morgen zur Preschool gehen. Ich hoffe mal, dass Titus bis dahin keine Windeln mehr trägt :/

 

Die letzten Wochen war es echt komisch weil ich wusste, dass ich in ein Paar Wochen gehen muss, dabei kann ich mir gar nicht vorstellen, mich von den Kids zu verabschieden. Jedes Mal wenn Tyre mich umarmt und abknutscht und mir sagt wie sehr er mich lieb hat, muss ich immer aufpassen, dass ich nicht anfange zu weinen. Ich genieße jede Kuscheleinheit und Umarmung mit den Kids – das wird mir so fehlen!!

 

Sonst haben Josephine und ich fast den ganzen  Mai über unsere Californien Reise geplant und gebucht und haben es irgendwann sogar geschafft, damit fertig zu sein – vor der Reise :D Haben für alle Hostels, Flüge, Bus,- und Zugreisen und Tagestouren unter $1000 (650&euro gezahlt, was ich echt erstaunlich finde.

 

Gut, was gab`s besonderes im Mai, wovon ich noch berichten sollte?

Achja, die Massage! Seit Anfang des Jahres hab ich mir vorgenommen mir mal solange ich hier bin eine Massage zu gönnen. Zu Muttertag haben Josephine und ich uns endlich dazu entschlossen zusammen zur Massage zu gehen, nachdem wir beide zusammen bei uns mit meiner Gastfamilie Mothersday-Lunch gegessen haben – immerhin sind wir ja auch eine Art Mutter hier, oder? Mein Hexenschuss oder verspannter Nerv im unteren Rücken ging dadurch leider nicht weg, muss wohl in Deutschland mal wieder zum Orthopäden, aber trotzdem hab ich mich danach so relaxed gefühlt…die eine Stunde ging viel zu schnell rum!! Und zur Feier des Muttertages haben wir uns natürlich noch einen Besuch beim Solarium gegönnt, und zum krönenden Abschluss ein leckeres Ben&Jerry`s Eis, yummyyyy!!! Bei Starbucks, Jason`s Deli  und im Kino waren Jojo und ich natürlcih auch wieder unzählge Male, aber dafür auch ganz oft beim Sport – immerhin steht der Californien-Urlaub bevor

 

Mein Scrapbook hat diesen Monat mal wieder etwas Aufmerksamkeit bekommen und ist beträchtlich gewachsen. Mir graut es schon davor es zu wiegen, nachdem es komplett fertig ist. Aber dafür habe ich wenigstens eine schöne Erinnerung an das Jahr.

 

Zusammen mit anderen AuPairs haben wir – nach fast einem Jahr – eine nette Bar Downtown entdeckt, wo sich sogar unter 21-jährige aufhalten dürfen, allerdings waren wir unter der Woche da. War ganz nett, saßen nur draussen…und hab einen deutschen Studenten zufällig wiedergetroffen, den ich vor einigen Monaten durch Melissa kennengelernt hab – so klein kann Charlotte manchmal sein

 

Jojo und ich haben nach einigen Wochen das erste Mal mit Julia geskyped, nachdem sie Ende April wieder nach Hause geflogen ist. Unsere erste Frage war natürlich: Nimmt man in Deutschland schnell wieder ab? Und gehen die Pickel schnell wieder weg? :D Ich kenne echt kein AuPair, dass in während diesem Jahr nicht zugenommen oder schlechte Haut bekommen hat. Das Essen ist einfach schrecklich, es sei denn man hat das Geld jeden Tag gesund essen zu gehen bzw sich mit dem total überteuerten Obst und Gemüse einzudecken…und das Wasser riehct noch schlimmer als im Schwimmbad. Da haben wir in Deutschland was das betrifft den reinsten Luxus!!

 

In Walmart, dem supertollen Superstore, der alles hat – für wenig Geld (und wo man die komischsten und auch gefährlichsten Leute der Stadt antrifft, weil das Viertel in dem sich der Laden befindet nicht gerade der Sichsterte ist&hellip haben Melissa und ich letztens auch ein kleines aufregendes Erlebnis gehabt. Wir waren gerade drinnen um ein paar Kleinigkeiten zu kaufen, auf einmal ging der ganze Alarm an und alle Leute mussten nach draußen evakuiert werden. Massenpanik pur!! Wir wussten echt nicht was los war. Eine Frau hinter uns hat etwas von Schießerei gesagt – dann brach auch bei uns die Panik aus und wir haben uns im Auto versteckt. Nachdem die Türen geschlossen wurden und sich alle draußen befanden kam ein Feuerwehrwagen nach dem anderen – insgesamt ca 6. War wohl doch keine Schießerei, aber nach Brand sah`s auch nicht wirklich aus. Und dann kam ein Mann, eingehüllt in Schutzkleidung und Gasmaske. Wie wir hinterher erfahren haben ist eine große Gasleitung explodiert, die der Typ dann zum Glück wieder repariert hat. Keinem ist was passiert und nach ner halben Stunde durften wir in Ruhe weitershoppen Achja, um euch eine bessere Vorstellung über die Kunden von Walmart (zu deren Gruppe ich definitiv nicht gehöre haha xD)…schaut euch mal dieses Video an:  http://www.youtube.com/watch?v=YvxNgdFeWqM Achtung!!! Enthält Bilder von echten Walmart-Shoppern!! Nicht für kleine Kinder geeignet :D

 

Eine andere, etwas schlimmere Panikattacke haben Melissa und ich erlebt, als wir eines Abends zu einem lokalen Event Downtown gegangen sind – zu Fuß, ohne Auto. Es waren Unmengen an Leuten in der Stadt, einige Tausend – habe in Charlotte noch nie so viele Leute an einem Ort gesehen – außer bei dem Drive In von McDonalds oder im Verkehrsamt :/ Wir haben uns gerade an einem Stand etwas zu Essen gekauft und haben es uns auf dem Bordstein so richtig gemütlich gemacht, als auf einmal Polizisten und Security Männer von überall her kamen und uns baten den Ort doch bitte zu verlassen, weil es kürzlich eine Tornado Sichtung in der Nähe von Charlotte gegeben hat. Ich muss dazu sagen, dass es in den Vergangenen Wochen richtig schlimm im Süden der USA war – hat man in den deutschen Nachrichten bestimmt auch gezeigt. Und Charlotte hat auch oft richtig hefitge Stürme abbekommen. Aber eine Tornado Sichtung?!? Es war auch schon richtig windig, als wir in der Stadt angekommen sind. Wir wollten dann natürlich auf Nummer sicher gehen und haben uns auf dem Weg gemacht. Auf einmal ging die lauteste Sirene an, die ich je in meinem Leben gehört habe. Niemand wusste, was los war…Melissa und ich haben dann den Leuten, denen wir über den Weg gelaufen sind gesagt, dass es eine Tornado Sichtung gab. Man hat uns gesagt, solange es nur windig ist ist es noch ok, aber sobald es anfängt zu regnen wird’s richtig gefährlich. Wir konnten es selbst nicht glauben, dass ein Tornado sich gerade auf den Weg nach Charlotte macht,. Aber wir sind trotzdem nach Hause gerannt was das Zeug hält. Auf einmal wurde der Wind so stark und es hat angefangen zu Gewittern und zu hageln wie verrückt…alle Leute gerieten in Panik und fingen an sich in irgendwelchen Tiefgaragen zu verstecken. In dem Moment, als es angefangen hat zu hageln und wir einen umgefallenen Baum auf der Straße sahen hatten wir echt Angst um unser Leben, weil die Polizisten uns noch zugerufen haben, dass es bereits eine Tornado Sichtung am Flughafen gab, der nur 10 Minuten von uns entfernt ist. Wir sind so schnell gerannt wie es nur geht, ich hab versucht meine Mama anzurufen aber die Handyverbindung hat nicht mehr funktioniert…es war einfach nur Chaos und Panik pur!!!Nach einigen Minuten des Schreckens sind wir endlich am Parkplatz angekommen, wo wir unsere Autos stehen gelassen haben und sind so schnell wie möglich nach Hause gefahren. Meine Gastmutter war ganz überrascht, als ich so aus der Puste nach Hause kam, weil man in unserer Nachbarschaft wohl ncihts von nem Sturm mitbekommen hat – 1km weiter in der Innenstadt ging aber gewaltig die Post ab. Ich hab erstmal einige Minuten gebraucht, um mich vom Schock zu beruhigen und um dann zu erfahren, dass die Tornado Sichtung eine Fehlmeldung war – zumindest für Charlotte, und dass es zum Glück „nur“ schlimmes Unwetter gab. Aber die Tatsache, dass die ganze Stadt in Massenpanik versetzt wurde und dass es die ganzen Wochen über so heftige Tornados gab, hat echt Schock ausgelöst!! Zum Glück ist aber alles gut gegangen, hoffen wir mal dass uns die Tornados erspart bleiben!!

 

Ich glaub das war`s mit meinen kleinen Abenteuern

 

Nur noch einen Monat in den Staaten….davon nur noch 2 Wochen arbeiten. Komisches Gefühl. Wo ist die Zeit geblieben??

 

Habe angefangen den ersten Koffer für Deutschland zu packen…doch der Schrank wurd nicht leerer :/ Das wird noch ein Heidenspaß – ich wird mir echt ein Schiff mieten müssen oder 10 Schichten Klamotten anziehen. Aber erstmal bin ich natürlich super excited auf unsere California Reise – das Highlight des Jahres!! Ich melde mich dann danach und berichte ausführlich von unseren Erlebnissen J

 

Love you all! <3 See you soon J

 

31.5.11 20:00

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen